· 

Die Funicolare von Como

WERBUNG || unbezahlte Empfehlung fremder Inhalte

Blick von Brunate aus über den Comer See. Foto: Deborah Zarnke
Blick von Brunate aus über den Comer See. Foto: Deborah Zarnke

Ein jahrhundertelanges Auf und Ab

In Como gibt es neben dem herrlichen Comer See und dem historischen Stadtkern auch noch ein ganz besonderes Schätzchen. Wenn Ihr einmal vor Ort seid, solltet Ihr unbedingt mit der Funicolare, der Standseilbahn, von Como rauf nach Brunate fahren. Von hier habt Ihr dann nicht nur einen fantastischen Ausblick, sondern Ihr habt die Strecke mit einem Stück Technikgeschichte aus dem Ende des 19. Jahrhunderts zurückgelegt. Dabei ist das Erscheinungsbild der Bahn selbst so modern, dass lediglich das Stationshäuschen unten in Como das wahre Alter der Anlage erahnen lässt. Ein Informationszentrum direkt an der Station oben in Brunate hält jedoch einige spannende Fakten bereit.

Blick die Schienen entlang ins Tal. Foto: Deborah Zarnke
Blick die Schienen entlang ins Tal. Foto: Deborah Zarnke

Como am Comer See, Lombardei, Italien

 

Die Funicolare von Como verkehrt täglich zwischen 6:00 und 22:30 Uhr, an Samstagen und in den Sommermonaten sogar bis 24:00 Uhr.

Die Fahrt von Como nach Brunate (und umgekehrt) dauert je ca. 7 Minuten.

Das Ticket für Hin- und Rückfahrt kostet im Jahr 2018 für Erwachsene 5,50€.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0