· 

Urk in Flevoland

WERBUNG || unbezahlte Empfehlung fremder Inhalte

Farbenfrohe Spiegelungen im Hafenbecken von Urk. Foto: Deborah Zarnke
Farbenfrohe Spiegelungen im Hafenbecken von Urk. Foto: Deborah Zarnke

Von der Insel zum Festland

Heute tasten wir uns einmal vorsichtig vor über die Grenze in die Niederlande und in die kleine Hafenstadt Urk. Und wie es sich für eine Hafenstadt gehört, sieht man hier erst einmal nur Schiffe. Auch das ist eine Form von Kultur. Das Spannende an Urk ist jedoch seine Vergangenheit. Diese reicht zurück bis zu einer ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 966. Damals war Urk noch eine Insel und gehörte...zu Köln. Genauer gesagt ging Urk als Schenkung an das Kloster St. Pantaleon. Von der Insel zum Festland, vom klösterlichen Besitz über Adelsbesitz zu Staatsbesitz: Urk hat eine bewegte Vergangenheit. Wenn Ihr also vor Ort seid und ausreichend Fotos von Sonnenuntergängen und Hafenkulisse gemacht habt, begebt euch auf Spurensuche!

Ein Meer von Schiffsmasten im Sonnenuntergang vor Urk. Foto: Deborah Zarnke
Ein Meer von Schiffsmasten im Sonnenuntergang vor Urk. Foto: Deborah Zarnke

Urk, Flevoland, Niederlande

Kommentar schreiben

Kommentare: 0