· 

Station 2 – Duisburg

WERBUNG || unbezahlte Empfehlung fremder Inhalte

Nicht nur Schornsteine

Beim Ruhrgebiet im Allgemeinen und bei Duisburg im Speziellen denkt man in erster Linie an Zechen und Industrie und ist vielleicht auch sehr schnell mit dem Urteil "hässlich". Tatsächlich mögen die Silhouetten der Schornsteine und Öfen nicht zu den schönsten Landschaftsbildern gehören, aber einerseits macht gerade die Industriekulisse den besonderen Charme einer Stadt wie Duisburg aus und andererseits hat sich in den letzen Jahrzehnten sehr viel getan. Während stillgelegte Fördertürme und Schächte als Baudenkmäler und Museen für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, entstehen andernsorts zusätzlich neue, "hübsche" Wahrzeichen wie zum Beispiel Grünflächen und Kunst im öffentlichen Raum. Und zu kultureller Vielfalt gesellt sich im Ruhrgebiet ein enormes Spektrum an Freizeitaktivitäten.

Das wohl bekannteste Baudenkmal Duisburgs ist der Landschaftspark Duisburg-Nord auf dem Gelände des ehemaligen Hüttenwerks Meiderich. Nach dessen Stilllegung im Jahr 1985 entstand hier nach und nach eine außergewöhnliche und letztendlich einzigartige Mischung aus Kultur- und Naturlandschaft, die auch regelmäßig als Eventgelände für die verschiedensten Veranstaltungen genutzt wird.

Zu den neuen Wahrzeichen gehört die begehbare Skulptur Tiger and Turtle der Künstler Heike Mutter und Ulrich Genth. Sie entstand 2011 im Süden Duisburgs auf einer ehemaligen Halde und symbolisiert eine Achterbahn. Schon von Weitem ist sie zu sehen, doch es bedarf noch eines kleinen Spaziergangs in weitläufigen Kurven die Halde hinauf, bis man letztendlich vor der 21 Meter hohen Skulptur steht. Und wie eine echte Achterbahnfahrt ist die Begehung nichts für schwache Nerven. Oder zumindest nichts für Menschen mit Höhenangst. Denn die Stahltreppen sind als Lochgitter gearbeitet, sodass man jeder Zeit nach unten durch auf den Boden sehen kann und die gesamte Konstruktion schwingt leicht im Wind. Aber vor allem bei Dunkelheit ist sie ein echter Hingucker und eine Reise wert.

Schmeißt alle Vorurteile über Bord und fahrt nach Duisburg. Ihr werdet überrascht sein, wie schön es dort sein kann. Viel Spaß beim Entdecken!

Duisburg, Ruhrgebiet, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

 

Das Gelände des Landschaftsparks Duisburg-Nord ist ganzjährig, täglich und rund um die Uhr geöffnet.

Der Eintritt in den Landschaftspark ist kostenlos.

 

Die Skulptur Tiger and Turtle ist ganzjährig, täglich und rund um die Uhr zugänglich.

Das Betreten der Skulptur ist kostenlos.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0